Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
goleft.over-blog.de

Tricky

29. April 2010 , Geschrieben von anaconda Veröffentlicht in #Alltag

Einhändige Tätigkeiten umzuschulen geht ja noch. Aber dann die beidhändigen!! Wie macht man es als LH "richtig"? Ich stelle immer wieder fest, dass mein Körper sich an die Umschulung angepasst hat.

Ein paar Beispiele:

Beim Bodenwischen ist normalerweise die dominante Hand oben am Schrubber und führt. Außerdem ist der ganze Schrubber beim LH auf der linken Seite des Körpers. Seltsamerweise hatte ich beim Umstellen des Staubsaugers von rechts auf links gar keine Probleme und stoße seitdem nirgendwo mehr an. Aber wehe, ich nehme mal nen Schrubber in die Hand! Ich habe festgestellt, dass ich mit der unteren Hand führe, dh früher der linken, obwohl das hebelmäßig absoluter Schwachsinn ist. 

Beim Abtrocknen bewege ich nicht das Handtuch, sondern den Teller. Sprich hier hat auch früher die dominante Hand unsichtbar die Führung übernommen, obwohl es von außen aussah wie ganz normales rechtshändiges Abtrocknen. 

Beim Schneiden mit der Schere genauso - ich habe nicht die Schere bewegt, sondern das Papier darunter. 

 

Auf sone Idee muss man als Körper erstmal kommen! Es sah immer so aus, als würde ich Dinge rechtshändig machen, aber eigentlich hat die linke Hand die Führung übernommen. Und jetzt, wo sie es offiziell "darf", muss sich der ganze Körper umgewöhnen. Zum Glück weiß ich, dass es sich lohnt. Die Dinge, die ich jetzt mit links kann, sind sehr entspannend. Sonst würde ich mich echt fragen, ob ich nicht im falschen Film unterwegs bin.

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post