Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
goleft.over-blog.de

Mein Weg - von Himalaya

29. April 2010 , Geschrieben von himalaya Veröffentlicht in #Momente des Lebens

Die Entdeckung, dass ich ‚eigentlich Linkshänder bin’ hat mein gesamtes Leben auf den Kopf gestellt. Eines Tages hatte ich eine Offenbarung, und die war auch nötig, denn obwohl ich mich als beidhändig betrachtete und zwischendurch mal aus Spaß mit links geschrieben habe, wäre ich nie auf den verrückten und unrealistischen Gedanken gekommen, ganz und gar Linkshänder zu sein.

Doch dann, am 16.09.2008, wurde mein neues Ich geboren. Es war eine kleine Entscheidung, die alles in Gang gesetzt hatte. Die Entscheidung, unwichtige Notizen lieber mit links zu machen, hat mich fragen lassen, wie es eigentlich dazu kommt. Ich habe bewusster als zuvor geschrieben, darauf geachtet, was es mit mir macht.

Es ist wirklich unglaublich, wie schnell eine Erkenntnis einen überkommen kann, die man noch am Tag davor heftig abgestritten hätte. Am dem besagten Septembertag fühlte ich mich auf einmal viel freier und selbstbewusster, wenn ich mit links zum Stift griff, und da ich neugierig bin, habe ich sofort im Internet recherchiert. Die Themen Umschulung und Rückschulung kamen mir schnell entgegen und waren von da an ein ständiger Begleiter.

Es war eigentlich nie eine Frage, ob ich mich rückschulen sollte, denn schon nach dem ersten neuen LH-Erlebnis war ich süchtig nach mehr. Nach wenigen Tagen war das tiefe Wissen, wirklich LH zu sein, da, und wenn ich einmal etwas sicher weiß und davon begeistert bin, gebe ich nicht auf.

Heute denke ich, dass meine vorangegangene ‚Beidhändigkeit’ das Tor geöffnet und schließlich auch den Damm gebrochen hat. Ohne diese hätte ich viel eher gezweifelt und mich vielleicht nicht getraut, eine Rückschulung zu machen, aber da ich schon immer eine Tendenz zu links gehabt hatte, konnte ich mir selbst leichter glauben und diesen ab und zu betretenen Weg nun bewusst gehen.

Andererseits glaube ich aber auch, dass diese Beidhändigkeit mein Gehirn stärker beansprucht und die Umschulungsfolgen intensiver ausgeprägt hat, als es ohne sie gewesen wäre. Das ist natürlich nur meine subjektive Meinung. Aber selbst jetzt, nach 19 Monaten, merke ich bei der Benutzung beider Hände gleichzeitig, dass ich eher rechts als Führung nehme und das Umstellen auf links ist mühsam. Und das frühere Schreiben mit beiden Händen abwechselnd lässt mein Gehirn noch immer zweifeln, ob links nun für immer die einzige Hand sein wird.

Aber meine Rückschulung ist noch lange nicht abgeschlossen und ich gewinne immer mehr Selbstvertrauen und Optimismus! Der Weg, der vor mir liegt, wird auf jeden Fall Spaß machen und ist jede Mühe wert. (-:

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post